12 von 12 im Juni 2016

Hallo und willlkommen zu meinen 12 von 12 im Juni 2016. Erschrocken musste ich gerade feststellen, dass ich seit dem letzten 12von 12 im Mai  keinen Blogpost mehr veröffentlich habe.... oh je  - war mir gar nicht so bewusst. Ich gelobe Besserung ;-)

Immerhin beginnt der Tag sportlich - für heute war eigentlich Regen gemeldet. Als ich aufwachte und dieser noch nicht eingesetzt hatte, befand ich das als gutes Zeichen, den Tag mit einer Joggingrunde zu beginnen. 


Gut 5 km immerhin - die Zeit war zwar nicht die beste, aber die Runde war schön, die Luft klar und ich fand das Laufen nur gut.


Wieder zuhause angekommen, war ich so aufgeheizt, dass ein Bad im Pool trotz gerade ma 16 Grad echt gut tat - -o.k. - das Wasser hatte auch 22 Grad :-) Nur zum Boden reinigen blieb keine Zeit, denn es tröpfelte ein wenig.


Nach ausgiebigem Frühstück (draußen - denn es blieb wider Erwarten trocken, jedoch ohne Foto) habe ich trotz Sonntag ein bißchen den Putzlappen geschwungen.... muss halt mal sein :-)


Und anschließend ein bißchen im Garten gewerkelt - der Buchsbaum muss noch in Form gebracht werden. Und während ich mal wieder alles ausgebreitet hatte (Gartenschere, Kabeltrommel...) kam natürlich mal wieder Regen auf.


Um solche Arbeiten etwas angeneher zu gestalten, habe ich für mich Audible entdeckt und höre seitdem öfter Hörbücher dabei. Damit geht die Arbeit gleich viel schneller von der Hand.



Währenddessen räumt der Herr des Hauses gerade mal seine Garage auf und die Schnüffelnase auf vier Pfoten ist natürlich mal wieder mittendrin.


Nützt nix - auch wenn es Sonntag ist: Training muss sein. Also Attentione!


Noch ein bißchen Garten genießen....



--und dann noch ein wenig Arbeit :-) Passend zum Start unserer Nationalelf gibt es alle Fußballstoffe reduziert!



Und natürlich feuere wir auch genau die jetzt an! Deutschland, Deutschland!


Und wie waren Eure 12? Seid Ihr dabei in der Liste von Caro's Sekretär?
Vielen Dank für's Gucken!





12 von 12 im Mai 2016

Der 12. im Mai - ein Tag, der viel besser war, als erwartet. Ursprünglich angekündigt war Regen.... stattdessen Sonne pur und sommerliche Grade.

Na das hebt doch die Stimmung - also meine bestimmt. Und etwas gesundes Obst gleich mit....


.... das hebt meine Stimmung nur bedingt, - vorgestern hatte ich plötzlich einen ziemlich dicken Knöchel. Aber so richtig war passiert ist dabei noch nicht mal.... Gut getaped sieht er jetzt wieder normal aus, fühlt sich auch wieder so an und lässt hoffen, dass zur Hochzeit am Wochenende von der großen Nichte die geplante Stöckelschuhe statt Birkenstock an eben diesen passen.


Donnerstag = Mülltag.... heute gelbe Säcke :-)


Heute darf ich wieder einen Teil der Winterstoffe aussuchen - gar nicht so einfach, bin ich doch definitiv gerade auf Sommer gepolt.



Anschließend Foto-Shooting - ein paar neue Nähgarnfarben kommen hinzu.


Mittagspause = Hunderunde. Heute im Wald :-)



Zum Mittagessen wird improvisiert..... einige Strudelteigplatten hatte ich noch übrig und so gab es ein süßes Mittagesse: Apfelstrudel.



Nachmittags wollte ich doch nur eben zur Apotheke und Brot kaufen. Eigentlich.... Uneigentlich lag auf dem Weg vom Parkplatz dorthin eine Boutique.... Und eigentlich habe ich doch so fast gar nichts zum Anziehen :-) Kennt Ihr, oder?


.... vor allem ja nicht, wo ich doch gerade heute morgen das erste Mal meine neue Tante Hertha trage, die noch gebloggt werden muss.

Das Foto ist dann auch noch heute morgen so zwischendurch entstanden :-)



Zum Abendessen gibt es Krautsalat ... und Frikadellen.... aber die haben es doch tatsächlich nicht auf's Foto geschafft :-)



Wünsche Euch einen schönen Abend. Mehr 12 von 12 gibt es auch heute wieder bei Caro's Sekretär.

Macht's gut,
Petra

Rums: Tante Hertha


Manchmal kommt zuerst der Stoff, manchmal zuerst der Schnitt, bis eine Idee zu einem Kleidungsstück reift. Bei diesem Shirt ist der Stoff schon seit ein paar Wochen im Regal und gleichzeitig die Idee, ihn mit einem Uni-Stoff zu einem Shirt zu kombinieren. Als dann noch das Schnittmuster Tante Hertha vor ein paar Wochen auf immer mehr Blogs zu sehen war, stand die Kombination. Aber wie es dann manchmall so ist, fehlt noch die Zeit :-)

Aber jetzt habe ich sie gefunden und bin absolut glücklich mit dem Shirt! Beide Stoffe - der Print und der Uni-Jersey fallen super leicht und lassen sich somit gut zu lässigen Shirts verarbeiten.

Auf das beim Schnittmuster vorgesehene Saumbündchen habe ich dann aber doch verzichtet, da ich den Printstoff unten nicht auch noch "einrahmen" wollte....





Tante Hertha zieht nun weiter zu Rums und ich  in mir sicher - da folgen noch weitere!


Alles Liebe,
Petra

Taschenspieler - Sew Along - 10. Woche: Reisetasche

Unglaublich - seit 10 Wochen nähe ich Woche für Woche eine neue Tasche und allmählich fragt sich mein Mann ,was ich mit den vielen Taschen denn nun vorhabe :-) Ich mache mir vielmehr einen Kopf darüber, was ich eigentlich ab übernächster Woche nähen soll? Nämlich dann, wenn der Sew Along zu Ende ist ....


Eigentlich weiß ich das auch schon ganz genau. Man könnte ja meinen, dass mir Taschen nun wirklich zum Halse heraushängen. Ist aber nicht so.... Tatsächlich habe ich von der 2. Taschenspieler-CD von Farbenmix damals nicht alle Modelle genäht. So zum Beispiel nicht die Kugeltasche, die damals von vielen so begeistert genäht und gezeigt wurde. Ich weiß auch gar nicht mehr so genau, ob ich es damals nicht geschafft hatte oder nicht schaffen wollte.... Die Kugeltasche ist auf jeden Fall bei mir eher Liebe auf den zweiten Blick. Aber nun schweife ich ab, denn noch sind wir ja erst bei der 10. Woche und der Reisetasche....

Die Reisetasche habe ich tatsächlich noch vor der Tasche der 9. Woche (der Bogentasche) genäht. Denn beide Modelle hatte ich vor ein paar Wochen gleichzeitig ausgedruckt vor mir liegen gehabt. Und da sprudelten dann eher die Ideen für eine Stoffkombi für die Reisetasche, als für die Bogentasche. Und so nahm ich es als Zeichen hin und nähte diese Tasche halt noch vor der Zeit. Ist schließlich ja auch mal schön, wenn man vorbereitet ist ....


Den Boden der Tasche habe ich aus silbernem Kunstleder genäht (Kunstleder Rex - leider in silber gerade vergriffen), der Rest der Tasche ist ein Deko-Baumwollstoff.  Die Aufsatztaschen sind aus einen Baumwollpunkte-Stoff von Robert Kaufman (Remix).


Für die Griffe habe ich ein geflochtenes Taschenband aus Kunstleder in schwarz genommen. Diese macht einfach noch mehr her als Gurtband und wertet die Tasche optisch ziemlich auf.

Über das Volumen der Tasche bin ich mehr als erstaunt. Sie reicht definitiv für ein Wochenendurlaub. Das wiederum machte das Fotografieren auch etwas schwierig, denn sie fällt schnell in sich zusammen. Aber ich denke, man kann sie gut erkennen :-)

Mehr Reisetaschen gibt es auch diese Woche wieder bei Frühstück für Emma!

Liebe Grüße
Petra

Rums: Lady Grace die II. #latersewalong

Ungefähr letzte Woche las ich bei Instagram vom #latersewalong.... geplant war, am Samstag Abend  einen gemeinsamen SewAlong zum Schnittmuster Lady Grace (Blazer) von Mialuna zu starten.

Meinen ersten Lady Grace hatte ich zur Jahresbeginn in ziemlich vielen Abend-Nähsitzungen genäht - immer ein Stückchen weiter, da Kragen und Knopfleiste mit Knopflöchern nicht zu meiner Standardnähroutine gehörten. Den Blazer mag ich seitdem sehr und war mit dem Ergebnis absolut zufrieden. Ich war mir auch sofort sicher, dass weitere folgen werden. Spätestens als die Alofi-Stoffe von Swafing in den Shop einzogen, wusste ich, dass daraus der nächste entstehen sollte.
Nur schreckte ich ja ein wenig zurück vor den abendfüllenden Nähsitzungen.

 Letzten Donnerstag las ich also vom #latersewalong und war recht schnell Feuer und Flamme. Für den Samstag abend stand nichts an, Stoff lag in nicht all zu weiter Ferne und das Schnittmuster hatte ich ja eh schon fertig Einziges Manko: Sonntag früh sollte mein Wecker um 6 Uhr schellen, da wir einen Termin hatten.
O.k. - der Reiz mitzunähen war einfach größer.
Also bereitete ich mich gut vor: der Stoff (Anker von Alofi) war gewaschen, der Blazer zugeschnitten, alle nötigen Teile mit Vlieseline verstärkt, das passende Nähgarn in die Maschinen eingefädelt und ein Glas Rotwein für die Nerven war auch noch da :-)

Der Abend fing also ganz entspannt an und immer wieder wurden auf Instagram Fotos zum Stand des Blazers ausgetauscht.

Da ich das Ankermusters des Stoffes schon aufregend genug fand (und mir beim Zuschnitt auch redliche Mühe gegeben habe, damit die Streifen einigermaßen zusammenpassen), habe ich mich gegen aufgesetzte Taschen entschieden. Dadurch habe ich im Gegensatz zu meinem ersten Lady Grace auch reichlich Nähzeit eingespart.


Wider Erwarten verlief der Abend ohne große Störungen und ohne großen Einsatz des Nahttrenners, wodurch ich zügig vorankam. Tatsächlich hatte ich gegen 23.15 Uhr einen vorzeigbaren Blazer und haderte nur noch mit der Frage, ob ich zwei oder drei Knöpfe und ggf welche anbringen sollte. Das schöne am Sew Along ist ja: Du bist nicht allein! Also frug ich in die Runde und überbrückte die Wartezeit mit dem Nähen eines gaaaaanz einfachen und schlichten dunkelblauen Loops, den ich passend zum Blazer haben wollte. Dafür habe ich einen Knitter_Jersey verwendet, der eine ganz feine Strickoptik hat.


Am Ende des Abends wusste ich dann zwar, dass die zwei ausgesuchten Knöpfe gut passten und aussehen, jedoch wollte ich mein Glück nicht noch weiter herausfordern , sondern entschied mich dafür, die Knopflöcher und Knöpfe lieber ausgeschlafen und in Ruhe in den Folgetagen anzubringen. Gesagt getan.... Lady Grace II. ist fertig! ´





Bei FinasIdeen (die den #latersewalong mit ins Leben gerufen hat) gibt es übrigens auch eine Verlinkung aller TEilnehmer! Eine tolle Aktion, bei der ich immer wieder mitmachen würde!

Und natürlich geht mein Ankerblazer heute auch zu Rums!

Seid lieb gegrüßt,
Petra

Taschenspieler-Sew-Along - 9. Woche: Bogentasche

Und schon wieder ist es diese Woche knapp geworden mit der Fertigstellung der Bogentasche, - dabei lag es wirklich nicht an der Tasche, denn auf diese habe ich mich wirklich gefreut!


Für die Bogentasche wollte ich unbedingt das neue Kunstleder Maro von Swafing testen, das  letzte Woche gleich in vier Farben in den Shop eingezogen ist. Für die Bogentasche habe ich Maro in schwarz genommen - das Leder ist wunderbar weich und lässt sich super angenehm mit der Nähmaschine verarbeiten. Ein neues Taschmodell daraus habe ich schon geplant - aber das kommt dann erst nach dem Sew-Along :-)

Kombiniert habe ich das Kunstleder mit einem schönen Deko-Ankerstoff. Der Stoff ist beidseitig verwendbar - die eine Seite grau/weiß, die Rückseite weiß/grau.




Als Griffe habe ich bei dieser Tasche fertige Taschenhenkel aus Eko-Leder verwendet. Neulich wurde ich gefragt, ob es zum Annähen dieser eigentlich auch einen Trick geben würde.... Leider nein. Das muss man wirklich ganz manuell von Hand erledigen. Aber dafür hat es doch fast etwas Meditatives... :-)))


Bevor das Link-Portal bei Emma für diese Woche die Pforten schließt, werde ich die Bogentasche noch mal fix verlinken!

Habt eine feine Woche! Als nächstes folgt die Reisetasche und...... (juchhuuu und Trommelwirbel), die habe ich schon fertig!

Liebe Grüße
Petra

Rums: Alice No. II.

Vor ein paar Tagen überlegte ich: lohnt sich noch ein Pullover? Oder sollte ich doch eher ein leichtes, sommerliches Shirt nähen?

Aber dass es dann so kommt..... nee, damit hatte ich auch nicht mehr gerechnet.

Ich habe mich für einen Pullover entschieden und der hätte auch glatt noch wärmer/dicker ausfallen dürfen. Winter is back....


Nachdem meine erste Alice ja doch etwas overzised ausgefallen ist, wollte ich es direkt nochmal versuchen und hier kommt nun Alice No II.

Eine Größe kleiner und dieses Mal mit einem gut gedehnten Halsbündchen :-) Passt!



Der Stoff ist ein melierter Strick-Sweat - absolut angenehm zu tragen! Neben der Farbe blau gibt es ihn auch noch in grau, mint und rot.


Euch einen schönen Tag!
Petra


P.S.:
Schnitt: Alice von Prülla
Stoff: Pepelinchen-Shop
verlinkt bei Rums.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...