Mit Kleid Dira zur H+H Cologne

By pepelinchen - 29.3.18

+++Dieser Beitrag enthält Werbung+++


Am Wochenende war es endlich so weit - die H+H Cologne fand statt und ich hatte wieder einen zweitägigen Besuch dort geplant. Irgendwann in den Tagen davor stellte sich natürlich die Frage, was ich denn dort anziehen werde. Denn natürlich sollte es etwas Genähtes sein und bequem ist an Messetagen ebenfalls ein nützliches Kriterium. Und - wie sollte es anders sein - hatte ich ja überhaupt nichts Passendes im Kleiderschrank - haha. Da ich mich in meinem ersten Kleid Dira Weihnachten und Silvester so wohl gefühlt habe, entschied ich mich also relativ kurzfristig dazu, dieses Schnittmuster erneut zu nähen. Es sollte ein universelles Kleid werden, - nicht zu auffällig, alltagstauglich und bequem. Und genau so ist es geworden: Kleid Dira II. aus Modal-Sweat.


Modal zählt zu den Viskosefasern und wird aus natürlicher Cellulose gewonnen. Modal hat ähnliche Eigenschaften wie auch andere Naturfasern, wie z.B. die gute Aufnahme von Feuchtigkeit, die gleichzeitig schnell wieder abgeleitet wird. Modal hat eine sehr weiche Oberfläche und trägt sich sehr angenehm auf der Haut. Zudem ist es sehr elastisch und gleichzeitig strapazierfähig - ideal also für ein alltagstaugliches und bequemes Kleid!


So ging es am Freitag zusammen mit Sabine und natürlich bekleidet mit Kleid Dira zur Messe und der Tag war wirklich lang: morgens fuhren wir die Strecke nach Köln mit dem Auto, - das Kleid überstand die Autofahrt fast faltenfrei. Anschließend ging es 7 Stunden über die Messe - wir haben wieder so viele tolle neue Stoffe entdeckt, natürlich auch einiges an Nähzubehör dazu und dem ein oder anderen bekannten Gesicht sind wir auch begegnet. Viel später als geplant ging es zu unserer gebuchten Unterkunft, dem Burns Fair & More Hotel* in Köln. Denn eigentlich wollten wir uns noch etwas ausruhen, bevor es abends zum Blogger-Abendessen zu den XII. Aposteln weiterging. Das Ausruhen musste gecancelt werden, denn unser Hotel war so stylisch schön, dass wir es direkt mal zum Fotoshooting des neuen Kleides nutzten.

Und auch das Abendessen mit so vielen netten Bloggern überstand das Kleid Dira hervorragend und  noch abends fühlte ich mich sehr wohl in diesem Outfit! Das allergrößte Kompliment machte mir jedoch schon daheim mein großes Töchterlein, denn sie fragte, ob ich ihr das Kleid für unser geplantes Mutter-Tochter-Wochenende in Wien auch nähen könnte! Das hat mich wirklich sehr gefreut und dieser Bitte werde ich gerne noch nachkommen!



Verlinkt bei RUMS.

Über den zweiten Messetag samt Outfit (oh ja - ich habe mir dafür natürlich auch noch etwas genäht), werde ich noch berichten!

Wünsche Euch einen schönen Donnerstag & liebe Grüße
Petra


Schnittmuster: Kleid Dira von Prülla
Stoff: Modal-Sweat
komibiniert mit: kurzer Jeansjacke (ähnlich dieser hier) und Boots von Rieker*
Hotel Burns Fair & More Köln gebucht über Booking.com*

*Die mit (*) markierten Wörter sind Affiliate Links. Solltest Du über diesen Link bestellen/buchen, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen hierdurch keine Mehrkosten! Vielen Dank!

  • teilen:

dies wird dir auch gefallen

4 liebe Worte

  1. Hallo Petra
    das ist ja ein tolles Kleid. Wie vernäht sich Modal? Ich habe 2 gekaufte Shirts aus Modal, die scheinen als könnte das Material zimlich wiederspenstig zu nähen sein...
    liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Beim Modal ist es ähnlich wie auch bei allen anderen Stoffen: je dünner, je flutschiger. Bislang habe ich diesen Sweat und unseren Jersey Fiodora vernäht, - dabei verhielt sich der Sweat "angenehmer". Mit der Overlock ging aber beides. Unser dünnerer Jersey "Fiorella" liegt dieses Wochenende unter meiner Nähmaschine und ich bin selber noch gespannt, ob er von der Verarbeitung her anders sein wird, als der etwas schwerere.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,

    dein Kleid sieht klasse aus !!!
    Und deine Freude dadrüber ist ansteckend.
    Modal-Sweat, den muss ich im Kopf behalten!

    Liebste Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      unbedingt im Auge behalten - der trägt sich ganz toll!

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Dieser wird nach Freigabe hier sichtbar.