Kleid Dira - mein Weihnachtskleid 2017

By pepelinchen - 4.1.18

2017 hatte ich es mir fest vorgenommen: zu Weihnachten gibt es ein Kleid! Wer mich kennt, kennt mich eigentlich mehr in Hosen. Röcke und Kleider besitze ich zwar, trage sie aber meistens viel zu wenig. Was natürlich oftmals auch mit meinem kritischen Blick auf die 2-3 kg zusammenhängt, die sich in der Körpermitte manchmal nicht so gut verstecken lassen wollen.



Aber in 20017 habe ich bei meiner Stilmission von Katharina Mayer gelernt, dass meine Figur zu einem X tendiert und ich daher darauf achten sollte,die Körpermitte zu betonen. Und das kleine Bäuchlein darunter ignorieren wir mal einfach.


Genau das gefiel mir direkt beim Schnittmuster Kleid Dira und eigentlich wollte ich es sofort schon nach Erscheinen nähen, schaffte es zeitlich aber nicht ganz. Denn bei diesem Schnitt wird die Taille betont, darunter öffnet sich aber direkt der weit schwingende Rock und umschmeichelt das, was wir Frauen gerne übersehen.


Bei dem Kleiderschnitt gibt es zwei Rock- und Ausschnittvarianten. Dieses Kleid ist nach der weiten Rockvariante und mit dem herzförmigen Ausschnitt genäht.

Als Stoff wählte ich einen bordeauxfarbigen Strukturjersey im Flower Power Muster, der etwas wärmer ist und trotzdem schön weich fällt.

Ich bin total happy, denn das Kleid gefällt mir auch angezogen ausgesprochen gut und ich habe mich darin an Weihnachten und Silvester so wohl gefühlt - auch nach dem Essen :-) Auf jeden Fall werden hiervon weitere Varianten folgen!

Liebe Grüße
Petra

P.S.: verlinkt bei Rums.



  • teilen:

dies wird dir auch gefallen

4 liebe Worte

  1. Steht dir ganz ausgezeichnet und fällt wirklich sehr schön! Ich sehe da übrigens keine 2-3 kg zu viel.. ;-) Aber man ist ja mit sich selbst immer kritischer, welche Frau kennt es nicht.
    Ich habe auch schon ab und an mit dem Schnitt geliebäugelt, aber irgendwie hat's mich noch nicht so ganz gepackt. Diene Variante gefällt mir aber sehr gut und wenn es dann noch tauglich ist für größere Essen ist das perfekt. :-D Das ist ein wichtiger Faktor bei körpernahen Kleiderschnitten. ;-)
    Liebe Grüße,
    Antonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antonia,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Das finde ich so schön an Dira, dass es nach unten hin in A-Form auseinandergeht und locker fällt. Denn gerade nach dem Essen habe ich immer das Gefühl, der Bauch ist aufgebläht und für jeden sichtbar *grr*
      LG, Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,

    hier gibt es gleich zwei wunderschöne neue Outfits zu bewundern. Beide gefallen mir äußerst gut!
    Das Kleid steht dir ganz wunderbar. Schnitt und Farbe passen perfekt zu dir.

    Da ich gerade im Webseiten-Thema bin, hier mein fachliches Lob! Dein Design ist wunderbar klar, so etwas gefällt mir immer am besten. Nichts was vom schönen Kleid ablenkt.
    Großer Applaus!!!

    Wärmste Grüße
    Bine

    Ich schau mich noch etwas um - tschüüüüsi :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir für Dein Lob, liebe Bine! Hihi - hatten wir die gleiche Aufgabe direkt zu Jahresbeginn mit dem neuen Blog-Outfit, - aber es fühlt sich doch auch gut an, so neu gestärkt ins Jahr zu starten!

      Löschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Dieser wird nach Freigabe hier sichtbar.